Alle Artikel in: Autoren

Stefan Gemmel will Vorlese-Weltrekord aufstellen

Heute, um 15:00 Uhr geht es los: Stefan Gemmel, Familienvater und Kinderbuchautor aus Koblenz will in seiner Heimatstadt einen Weltrekord im Vorlesen aufstellen. 10.000 Kinder sollen seine Geschichte hören; in zwei Etappen zu je 5000 Zuhörern. Das Event findet auf der Festung Ehrenbreitstein statt bzw. auf der großen Wiese davor, die Blumenfreunden vermutlich von der Bundesgartenschau bekannt ist. Überwacht wird dieser offizielle Weltrekordversuch vom Deutschland-Chef des Guiness-Buches. Wir sind gespannt.

Europas Schande – Grass rastet aus, oder doch nicht?

Günter Grass hat erst vor wenigen Wochen mit seinem Gedicht „Was gesagt werden muss“ für Furore gesorgt und schon legt er nach: „Europas Schande“ ist das Gedicht, dass kurioserweise kaum einen Politiker oder Schriftstellerkollegen aus der Reserve lockt. Ein Autor der FAS (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung) jedoch deklarierte das aktuellste Lyrik-Pamphlet als Fälschung, als Fake. Es sei quasi von den Schreiberlingen der „Titanic“ in die Zeitung geschmuggelt worden, unter dem Decknamen Günter Grass. Auch nachdem die Süddeutsche Zeitung dies dementiert hat, meint der (mutige, aber vermutlich arbeitslose) Autor des FAS-Artikels, es mache ohnehin keinen Unterschied. Das Gedicht „Europas Schande“ hätte auch aus der Titanic stammen können, so absurd sei es. Wir bei wort-satz-buch.de finden es klasse, dass Lyrik endlich wieder etwas bewegt! Quelle: Klick

Mathias Meyer-Langenhoff – Lehrer für Psychologie und nebenbei Romanautor

Pseudonym: -/- Karrierestart: 2007 Genre: Kinderbuch Idol: -/- Kurzbiographie, Werdegang und weiterführende Informationen Ich wurde 1958 im westfälischen Dingden geboren. Nach meinem Studium der Diplompädagogik in Bonn und Münster war ich anschließend in verschiedenen pädagogischen Berufen tätig. Seit 1993 arbeite ich als Lehrer für Pädagogik und Psychologie an einer Berufsschule. Ich habe bislang drei Romane („Die Hexe von Ameland“, „Gefahr für Burg Bentheim“ und „Hagemanns Welt“) und verschiedene Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht. Ich bin verheiratet und Vater zweier Töchter im Alter von 16 und 19 Jahren. Mit meiner Familie lebe ich in Nordhorn, nahe der niederländischen Grenze.

„Wow, das ist mal ein tolles Buch!“ – Ankes Wunsch als Jungautorin

Pseudonym: Änki Karrierestart: ? Genre: Fantasy Idol: Walter Moers Kurzbiographie, Werdegang und weiterführende Informationen Seit ich klein bin „fantasiere“ ich mir oft Geschichten zusammen. Irgendwann war dann der Punkt wo ich anfing diese Geschichten aufzuschreiben. In der Schule hatte ich dann meine ersten Zuhörer, die begeistert von meinen Geschichten waren. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass mir der „Applaus“ nicht gefallen hat. Seit der Zeit schreibe ich immer wieder kleine Geschichten. Wenn es um Gefühle o.ä. geht habe ich immer Blatt und Papier bevorzugt. Daher ist es nicht nur der Spaß am Schreiben, sondern auch die Art für mich Dinge zu verarbeiten. Leider nimmt meine Lehre als Bürokauffrau ziemlich viel Zeit in Anspruch, sodass ich nur noch selten zum schreiben komme. Aber der Kopf arbeitet an weiteren Geschichten ;-)

Erik J. Roberts – Schriftsteller und Arzt

Pseudonym: Erik J. Roberts Karrierestart: 2010 Genre: Thriller, Killer-, Liebesroman Idol: Gabriel Garcia Marquez, Jane Austen, Raymond Chandler, Vladimir Nabokov Kurzbiographie, Werdegang und weiterführende Informationen Erik J. Roberts arbeitet als Arzt und Schriftsteller in Berlin. Sein Weg führte ihn zunächst zum Facharbeiter für Nachrichtentechnik bei den Berliner Verkehrsbetrieben, wo es mehr Kurioses als Verwirklichung zu erfahren gab. Daher wechselte er in die Medizinbranche, arbeitete vor dem Studium als Pfleger in der Chirurgie und Kinderrehabilitation, promovierte über ein medizinhistorisches Thema und fand bei dieser Beschäftigung Gefallen am Schreiben.

Autorenprofil: Kati Schmitt-Stuhlträger – Autorin, Texterin & Trainerin

Name: Kati Schmitt-Stuhlträger Pseudonym: wortmarketing Karrierestart: 2009 Genre: Sachbuch / Ratgeber Kurzbiographie, Werdegang und weiterführende Informationen Kati Schmitt-Stuhlträger, Jahrgang 1973, studierte an der Hochschule Darmstadt Internationale Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing. Sie war 10 Jahre im internationalen IT-Unternehmen T-Systems als Projektleiterin und Trainerin tätig. Seit 2009 ist sie Inhaberin der Firma „Wortmarketing & Training“ und unterstützt Menschen, die proaktiv an ihrer Streitkultur arbeiten wollen. Als Lehrbeauftragte an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) hält sie in Mannheim die Vorlesung „Konfliktmanagement“. Weiterhin berät, trainiert und referiert sie zu den Themen „Wirkungsvoll präsentieren. Wie sie sich gekonnt in Szene setzen“ und „Nie mehr Redeangst und Lampenfieber!“. Als Autorin und Texterin schreibt sie frische Texte für Ihre Kunden, die zu ihnen und ihren Kunden passen.