Tipps für Autoren

Hinweis: Dieser Artikel ist nicht mehr aktuell, wir befinden uns gerade in der Umstrukturierung. Auf der Startseite findest du viele frische Beiträge.

5 praktische Android Apps für Autoren und Schriftsteller

Google’s Android holt mächtig auf und wird Apple vermutlich irgendwann vom App-Thron stürzen.

Etwas neutraler ausgedrückt: Es gibt eine riesige Auswahl nützlicher, unsinniger, witziger und trockener Android Apps zum Herunterladen.

In diesem Artikel möchten wir 5 praktische Android Apps für Autoren und Schriftsteller vorstellen.

1. FreeWriter (kostenlos)

Bei FreeWriter handelt es sich um ein sogenanntes „distraction-free writing-environment“ – vor einiger Zeit hatten wir für Windows- und Mac-PCs ein ähnliches Tool (Ommwriter v2) vorgestellt.

Ziel der FreeWriter App für Android Smartphones ist es, dem Verfasser eines Textes möglichst wenig durch überflüssige Menüs, Ribbons oder Buttons abzulenken.

Das klappt in der Praxis auf jeden Fall sehr gut. Für kurze Notizen oder ganze Manuskript-Passagen ist diese kostenlose App bestens geeignet. » FreeWriter für Android herunterladen!

2. Brainstream (kostenlos)

Brainstream ist ebenfalls kostenlos im Android Market erhältlich und hilft dem Anwender, Gedanken zu ordnen oder effektives Brainstorming zu betreiben. Bei den berüchtigten Schreibblockaden könnte Brainstream beispielsweise durchaus behilflich sein.

Zuerst deklariert man als User ein „Problem“ und ein Zeitlimit, in dem es gelöst werden soll.

Anschließend läuft ein Countdown ab und in dieser Zeit geht es für dich darum, möglichst viele Lösungen für das „Problem“ zu finden. Brainstorming eben, ganz klassisch. » Brainstream für Android herunterladen!

3. Sketchbook Mobile (1,38 Euro)

Wer sich nicht nur Textnotizen mit seinem Android Smartphone machen möchte, sondern auch kleine Zeichnungen (Figuren, Schauplätze, etc.) als digitales Eselsohr abspeichern möchte, der kommt um professionelle Apps wie das günstige Sketchbook der bekannten Firma Autodesk nicht herum!

Die Anwendung eignet sich für einfache Zeichnungen (siehe auch unseren Artikel „Vom Buch zum Kunstwerk“) und Coverentwürfe oder auch nur zum Entspannen oder alternativem Brainstorming.

Die „Mobile“-Version kostet ein wenig mehr als ein Euro und bietet für den Preis enorm viel. Simple Skizzen gehen einfach von der Hand und wer ein wenig mehr aus der App herausholen möchte, wird mit ein bisschen Übung und Zeichentalent ähnlich eindrucksvolle Bilder (siehe rechts) anfertigen können. » Sketchbook Mobile für Android herunterladen!

4. CamScanner (3,99 Euro)

Kommen wir zu einer unserer Lieblings-Apps für Android Smartphones: CamScanner (in der Pro-Version) macht aus dem Handy einen praktischen und verlässlichen Scanner!

Dieses Tool werden all jene zu schätzen wissen, die viele handschriftliche Notizen anfertigen und nach getaner Arbeit nicht wirklich wissen, wie das Geschriebene digitalisiert werden könnte.

CamScanner schafft Abhilfe, indem die im Smartphone integrierte Kamera als Scanner fungiert – es stehen viele Optionen zur Verfügung, um das Bild in die gewünschte Form zu bringen.

Der Clou ist natürlich der sogenannte Batch-Modus, mit dem man mit nur einem Klick ganze Serien von Zetteln, Bildern, Zeitungsartikeln, etc. in einer Tour digitalisieren kann.

Sobald man mit dem Scan-Ergebnis zufrieden ist, kann man die Dokumente als PDF abspeichern. Man kann sich so auch selber ein kleines Magazin zusammenbasteln, wenn man keine Lust hat, große und unhandliche Zeitschriften oder Magazine mit sich herumzutragen! » CamScanner für Android herunterladen!

5. Tape-a-Talk Pro (3,99 Euro)

Ja, knapp vier Euro wirken auf den ersten Blick ziemlich teuer; wir sind jedoch der Meinung, dass Tape-a-Talk in der Pro-Variante besser abschneidet als viele alternative „Voice Recorder Apps“.

Wie beim echten Diktiergerät lassen sich Sequenzen vor- und zurückspulen, bereits Aufgenommenes lässt sich ganz einfach wieder überschreiben bzw. -sprechen. Auch der professionelle Schnitt der Aufnahmen kann direkt in der App durchgeführt werden – man muss die Aufnahmen also nur noch für eine Nachbearbeitung an den heimischen Computer senden oder per SD-Karte übertragen.

Wer also gern Sprachnotizen aufnimmt, um Ideen festzuhalten oder beispielsweise ein Buchkapitel zu planen, der ist gut beraten, sich Tape-a-Talk Pro mal genauer anzusehen.

Die Aufnahmen werden als verlustfreie .wav-Dateien gespeichert und können beispielsweise mit Audacity problemlos weiterbearbeitet werden. » Tape-a-Talk für Android herunterladen!

Spartipp: Augen offen halten

PS: Von vielen hier gezeigten Apps gibt es auch kostenlose „Free“-Varianten. Wir haben uns jedoch dazu entschieden, die besten Apps herauszusuchen und nicht die billigsten. Der Android Market hat seine Pforten 24 Stunden pro Tag für alle geöffnet, also schadet es nicht, selber ein wenig zu stöbern!

PPS: Die hier vorgestellten Apps für Autoren und Schriftsteller wurden auf einem Samsung Galaxy Ace (GT-5830) getestet.